Ihr Garten im Winter

Herbst und Winter lassen Gartenbesitzer noch einmal aktiv werden

Sie möchten vermutlich sichergehen, dass Ihr Garten im Winter einen erfreulichen Anblick bietet und alle darin enthaltenen Pflanzen die kalte Jahreszeit unbeschadet überstehen. Als Chemnitzer Hausbesitzer stellt Sie die Aktion vor vergleichsweise geringe Anforderungen, denn Chemnitzer sorgen vor.

Diese Aufgaben müssen Gartenfreunde bei Anbruch der Winterzeit bewältigen

Für Gartenbesitzer sind Herbst und Winter mit vielseitigen Tätigkeiten verbunden. So müssen alle nicht winterfesten Knollen vor dem ersten Nachtfrost ausgegraben und zur Überwinterung im Keller gelagert werden. Damit Ihr Garten auch im Winter optische Freude bereitet, sollten alle kranken oder befallenen Pflanzen zurückgeschnitten werden, wobei die abgeschnittenen Teile natürlich richtig entsorgt werden müssen. Bleiben dürfen selbstverständlich gesunde Stauden und dies hat zwei Gründe:

Erstens offerieren oberirdische und mit Reif überzogene Gewächsteile ein bestechend schönes Erscheinungsbild. Zweitens halten sie den Frost vom Wurzelbereich fern und bieten mit ihren Halmen diversen Insekten Winterquartiere an.

Keine Kübelpflanzen im winterlichen Garten

Insbesondere muss Ihr Garten im Winter ohne exotische Pflanzen wie beispielsweise Palmen auskommen. Die sollten bereits vor dem ersten Frost ins Innere verbracht werden. Bei dieser körperlich schweren Arbeit gilt es zudem, einige Besonderheiten zu beachten, damit Sie auch im kommenden Sommer noch Freude daran haben. Idealerweise übertragen Sie diese Aufgabe kompetenten Fachleuten, die wissen genau, wie exotische Kübelpflanzen auf die Überwinterung vorzubereiten sind. Darüber hinaus kennen sie die Anforderungen, die immergrüne und im Freien verbleibende Topfpflanzen zum Überleben stellen.

Das letzte Mal Rasen schneiden

Der genaue Zeitpunkt hängt hierbei von der aktuellen Witterung ab. Der Rasen wächst bei moderaten Nachttemperaturen kontinuierlich und erfordert regelmäßiges Schneiden. Gleichwohl muss die Grünfläche vor dem ersten Frost winterfest gemacht und mit Eintritt von Herbst und Winter besonders niedrig geschnitten werden. Auch hier empfiehlt sich, die Vorbereitung des Rasens auf den Winter professionellen Experten zu überlassen. Weitere Arbeiten werden erforderlich, wenn in Ihrem Garten Laubbäume stehen. Das gefallene Laub muss entsorgt werden, zudem sollten Äste und Zweige fachmännisch zurückgeschnitten sein. Dies alles erfordert viel Zeit und setzt neben körperlicher Tüchtigkeit gewisse Kenntnisse voraus. Bundesweit gibt es kompetente Firmen zur Gartenpflege. Jeder Gartenbesitzer und vor allem Chemnitzer sorgen vor – entweder selbst oder mit Vertrauen auf fachgerechte Hilfe.

Zurück