Der Wert meiner Immobilie

Können Immobilienwerte auch fallen?

Noch in diesem Jahr soll die Mietpreisbremse eingeführt werden. Der erste Entwurf für das Gesetz steht.  Jedoch werden Besitzer von Immobilien mitunter von ganz anderen Problemen geplagt, die den Wert und damit auch den Verkaufspreis erheblich schmälern können. 

Beispiel: Funkmast, Mobilfunkantenne

Normalerweise bezahlt man in München Immobilienpreise in für uns utopischen Höhen. Jedoch nicht immer: Als der Besitzer eines Einfamilienhauses verstirbt, möchte es der Erbe verkaufen. Der Ertrag: 73% des sonst üblichen Immobilienpreises dieser Lage. Der Grund dafür liegt in der Mobilfunkantenne auf dem Dach des Nachbarhauses. Sobald Interessenten diese Antenne entdeckt hatten, schwand das Interesse für das Haus.

Sichtbare Funkmasten können im Extremfall bis zu 50% Wertminderung der Immobilie bewirken. Ihre gesundheitlichen Folgen sind zwar umstritten, aber eben nicht auszuschließen. Auf Entschädigungen oder einen Ausgleich brauchen Hauseigentümer erst gar nicht hoffen. Für unsichtbare Antennen, die u. a. als Schornstein getarnt das Dach eines Hauses verzieren sind zwar nicht so offensichtlich, können aber durch die Bundesnetzagentur trotzdem in Erfahrung gebracht werden. Gesundheitsbewusste dürfte es interessieren.

Beispiel: Nachverdichtung 

Ein Thema der Großstädte! Der Zuzug in die Städte macht die Nachverdichtung praktisch unumgänglich. Dafür müssen Altbauten fallen um größere Häuser entstehen zu lassen, in denen noch mehr Mieter oder auch Eigentümer ihr Zuhause finden können und sollen. Die Grundstücke werden oftmals bereits von Bauträgern gekauft, da diese zu höheren Investitionen in der Lage sind als Einzelpersonen. Die Leidtragenden der Nachverdichtung sind oftmals die Nachbarn, die dann auf ihren Blick ins Grüne bzw. in die Ferne sowie auf Licht und Sonne (vor allem im Winter) verzichten müssen und stattdessen einen Mauerblick der neuen Art hinnehmen müssen. Ein gerichtliches Vorgehen ist hier ebenfalls oft ausgeschlossen.  Grund dafür ist die sogenannte Sozialpflichtigkeit des Eigentums. Wenn es einer Enteignung gleich kommt, sieht die Rechtslage jedoch anders aus. Dann sind die Aussichten, den Rechtsstreit zu gewinnen, entsprechend größer.

Beispiel: infrastrukturelle Anpassungen

Eine neue Autobahnzufahrt, die Ausweitung einer Bundesstraße, eine neue Hochspannungsleitung – hier sind die Einschränkungen durch Lärm, Dreck und/oder Strahlung enorm. Die Basis für infrastrukturelle Veränderungen sind sogenannte Planfeststellungsverfahren. Hierin werden die Zulässigkeit des Bauvorhabens geprüft, aber auch Ausgleichszahlungen an Betroffene des Baus. Allerdings sind diese Planfeststellungsverfahren oftmals so fachspezifisch geschrieben und begründet, dass es selbst für Juristen nicht immer einfach ist, deren Schwachstellen zu entlarven. Bestimmte Projekte, wie z. B. eine dritte Startbahn für den Flughafen Münchens, konnten jedoch bereits durch Unterschriftensammlungen verhindert werden. Das heißt, eine Bürgerinitiative kann hier lohnend sein.

Halten wir fest: Eine Immobilie, die heute „Gold wert“ ist, kann morgen schon ihren Goldstatus verlieren. Die Entwicklung bzw. die Situation von Immobilienwerten kann nicht vorausgesehen werden. Umso wichtiger ist eine gute Beratung, ehe weitere Schritte gegangen werden. Damit Sie Ihren Traum vom Eigenheim lange leben können!

Quelle: http://www.focus.de/immobilien/kaufen/tid-29770/der-boom-kennt-auch-verlierer-riskante-immobilien-heute-gekauft-morgen-nur-noch-die-haelfte-wert_aid_928862.html

Zurück